Direkt zum Seiteninhalt

2019 FlagShip-Products - HOLL-ER-LEBEN

Fotos > 2019
Holunder und Aronia - Touristische Angebote zur Erntezeit
flagship products hollerleben Inserat Beerenmonat
flagship products hollerleben Info Seite 1
flagship products hollerleben Info Seite 2
Wussten Sie, dass das Thermen- und Vulkanland Steiermark mit rund 1.500 ha eines der größten Anbaugebiete von Holunder und Aronia weltweit ist? Um die Vielseitigkeit der gesunden Wunderbeeren aufzuzeigen, legen auch heuer im Rahmen des Angebots „HollERleben“ regionale Betriebe den Fokus auf diese beiden Produkte. Mittlerweile sind 17 regionale Betriebe mit an Board, die den Mehrwert dieser Wunderbeeren für ihre Gäste und Einheimische erkennen.
 
 
HollERleben“ entstand aus dem grenzüberschreitenden Projekt „Flagship Products“, bei dem es um eine verstärkte Zusammenarbeit von Landwirtschaft, Gastronomie und Tourismus geht. Damit werden nicht nur ein breiteres Angebot und kulinarische Spezialitäten rund um regionale Leitprodukte wie Kürbis, Thermal- und Mineralwasser, Kren und Co. geboten, sondern zugleich steigt die Wertschöpfung regionaler Produkte.
 
 
Ab dem 15. August bis zum 15. September findet im Thermen- und Vulkanland Steiermark im Rahmen des Angebots „HollERleben“ der Beerenmonat statt. Die HollERleben-Betriebe bieten ein vielfältiges Angebot in dieser Zeit an: Begonnen bei den Führungen in den Holunder- und Aroniagärten der Direktvermarkter mit anschließender Verkostung der Produkte, bis hin zu speziellen Speisen und Getränke in einem der Gastronomiebetriebe.
 
 
Sie möchten die Produkte Holunder und Aronia näher kennenlernen? Besuchen Sie mittwochs von  14:00 – 15:00 Uhr oder samstags von 11:00 – 12:00 Uhr einen unserer fünf Direktvermarkter, die einen geführten Spaziergang durch die Holunder- und Aroniagärten mit anschließender Verkostung der vielfältigen Produkte anbieten. Auch für Gruppen gibt es individuelle Erlebnisführungen, bei welchen die Beeren gemeinsam geerntet und danach weiterverarbeitet werden.
flagship products land steiermark eu interegg slovenija austrija
Zurück zum Seiteninhalt